25.05.2024

Stellenausschreibung: Fachgebietsleiter für den Fachdienst Sicherheit und Ordnung (m/w/d), Bereich Straßenverkehrsbehörde

Die Friedrich-Ludwig-Weidig Stadt Butzbach ist ein Mittelzentrum mit der Kernstadt und 13 Stadtteilen. In zentraler und landschaftlich exponierter Lage bieten wir für ca. 27.500 Einwohner u. a. Einrichtungen für aktive Freizeit- und Vereinstätigkeiten. Wir sind mit mehr als 450 Mitarbeitern ein attraktiver und familienfreundlicher Arbeitgeber in der Region.

Die Stadt Butzbach stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Fachgebietsleiter für den Fachdienst Sicherheit und Ordnung (m/w/d),

Bereich Straßenverkehrsbehörde

 ein. Es handelt sich hierbei um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Koordinierung der Abläufe im zugewiesenen Fachgebiet
  • Erledigung von anspruchsvollen Anträge nach StVO, Schriftverkehr mit Bürgern, Rechtsanwälten, Gerichten und Behörden
  • Prüfung, Anordnung und Beschaffung von Verkehrszeichen
  • Elektronische Erstellung von Verkehrszeichenplänen
  • Erledigung von anspruchsvollem Schriftverkehr mit Bürgern, Rechtsanwälten, Gerichten und Behörden
  • Selbstständige Entscheidungen über die Auswahl und Anwendung von Zwangsmitteln nach dem HSOG
  • Teilnahme an Ortsterminen und Verkehrsschauen
  • Mitarbeit und Führung von Projekten in Angelegenheiten der Straßenverkehrsbehörde

Ihr Profil:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (Bachelor oder abgeschlossenes einschlägiges Fachhochschulstudium) oder Abschluss zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder vergleichbare Qualifikation  
  • Ausbildungslehrgang zum/zur Hilfspolizeibeamten/in (wünschenswert)
  • Eigenständige und zielorientierte Arbeitsweise, auch im Team
  • Hohe Führungs- und Sozialkompetenz sowie Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Bereitschaft, Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten (z.B. abends oder an Wochenenden) zu leisten
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, insbesondere Excel)

Wir bieten Ihnen:

  • Leistungsgerechte Vergütung entsprechend Qualifikation und Berufserfahrung bis Entgeltgruppe 11 TVöD mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes bzw. unter Beachtung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen A11 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG)
  • Betriebliche Altersversorgung (ZVK)
  • Ein anspruchsvolles und vielfältiges Aufgabengebiet mit guten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einem freundlichen und engagierten Team
  • RMV Job-Ticket-Premium im gesamten RMV-Gebiet
  • Möglichkeit zum Bike-Leasing im Rahmen der Entgeltumwandlung
  • Sie erhalten eine Jahressonderzahlung, ein zusätzliches Leistungsentgelt sowie regelmäßige Tariferhöhungen auf Grundlage des TVöD
  • Moderne Arbeitszeitmodelle sowie Gleitzeit, da wir uns als einen familienfreundlichen Arbeitgeber verstehen, der seinen Beschäftigten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern möchte
  • Eine wertschätzende und offene Arbeitsatmosphäre
  • Die Sicherheit einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte spätestens bis zum 16.06.2024 an den Magistrat der Stadt Butzbach, Personalservice, Marktplatz 1,
35510 Butzbach
oder per E-Mail an: bewerbung@stadt-butzbach.de.

Um eine zügige Bearbeitung zu gewährleisten, bitten wir bei elektronischer Bewerbung um die Zusendung Ihrer Unterlagen im „PDF-Format“.

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Peller (Fachdienstleitung Sicherheit und Ordnung, Tel.-Nr. 06033/995-256) zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden, es sei denn, Sie legen einen selbst adressierten und frankierten Briefumschlag bei.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß § 23 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) einverstanden. Der Widerruf ist jederzeit möglich, jedoch kann Ihre Bewerbung in diesem Fall nicht mehr im Stellenbesetzungsverfahren berücksichtigt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Anschreiben werden bei negativem Bewerbungsergebnis nach sechs Monaten vernichtet bzw. gelöscht.